USA stimmt gegen Verbot der Todesstrafe für Homosexuelle

Es ist das erste mal, dass der UN-Menschenrechtsrat die Todesstrafe für Homosexuelle verurteilt. Mit 27 zu 13 Stimmen (sieben Enthaltungen) verabschiedete das UN-Gremium am 29. September 2017 die Resolution. Unser NATO-Partner USA stimmten dagegen.

UNHCR

In der Resolution werden die Staaten dazu aufgefordert, die Todesstrafe bei einvernehmlichen homosexuellen Beziehungen, Blasphemie, Ehebruch und Abfall vom Glauben einzustellen.
Vor allem bei Ehebruch würden Frauen überproportional von dieser Strafe bedroht. Außerdem stellt die Resolution … Weiterlesen